Hohe Qualität der Grundbildung

Mit dem Zertifizierungssystem Praxisausbildende mit entsprechenden Vorgaben der Schweizerischen Bankiervereinigung (SBVg) erhält die Praxisausbildertätigkeit einen offiziellen Charakter, belegt durch den Branchenverband und damit entsprechende Wertschätzung.

SBVg-Zertifizierung Praxisausbildende

Mit dem Zertifizierungssystem Praxisausbildende mit entsprechenden Vorgaben der SBVg wird:

  • die Qualität der Praxisausbildertätigkeit generell erhöht,
  • das Ansehen / die Attraktivität der Praxisausbildertätigkeit gesteigert,
  • die Vergleichbarkeit der Praxisausbildertätigkeit in der Branche Bank sichergestellt,
  • die Arbeitsmarktfähigkeit von Mitarbeitern mit Praxisausbildertätigkeit erhöht und
  • die Transparenz gegen innen und aussen (externe Bildungsträger wie BBT, Kantone etc.) sichergestellt.

Zertifizierung von Instituten und Bankengruppen

Kurzbeschrieb Zertifizierungsverfahren für Institute / Bankengruppen

Mitgliedinstitute der SBVg, welche eine Zertifizierung ihrer Praxisausbildenden anstreben, können der SBVg ein Gesuch einreichen. Zusammen mit dem Antrag ist ein Konzept einzureichen, welches die institutsinterne Sicherstellung der vorgegebenen Fähigkeiten und Kernkompetenzen der Praxisausbildenden offen legt und deren Überprüfung durch die SBVg ermöglicht. Das antragstellende Institut erhält Gelegenheit, dem Fachgremium in max. 60 Minuten (20' Präsentation, 40' Diskussion) die Grundlagen des Konzeptes zu präsentieren und Fragen des Fachgremiums zu beantworten.

Das Fachgremium Zertifizierungssystem nimmt eine Beurteilung vor und hält seine Ergebnisse sowie Empfehlungen in einem Bericht fest. Die Beurteilung der Konzepte erfolgt aufgrund der eingereichten Unterlagen des Antragstellers.

Über den Antrag auf Zertifizierung entscheidet das Fachgremium Zertifizierungssystem. Die Schweizerische Bankiervereinigung orientiert die antragstellende Bank bzw. Bankengruppe schriftlich über den Entscheid.

Zertifizierung von Praxisausbildenden

Bedingungen für die Zertifizierung von Praxisausbildenden

Praxisausbildende, deren Institut zertifiziert ist und die ihre Funktion während mindestens 12 Monaten ausgeübt und während dieser Zeit mindestens 3 Auszubildende betreut haben sowie über die von der SBVg geforderten Fähigkeiten und Kernkompetenzen verfügen, erhalten auf Antrag ihres Instituts von der Schweizerischen Bankiervereinigung ein Zertifikat. Dieses bescheinigt, dass die entsprechende Person die erwähnte Funktion über mindestens 2 Jahre hinweg ausgeübt hat und über die notwendigen Fähigkeiten und Kernkompetenzen verfügt, einen Auszubildenden am Arbeitsplatz auszubilden.

Verfahren Zertifikatserteilung

Die zertifizierten Institute können 2 Mal pro Jahr (im April und Oktober) die Zertifikatserteilung für ihre Praxisausbildenden mit dem unter Dokumente erhältlichen Formular beantragen. Das Zertifikat ist kostenpflichtig.

Experten

Rafael Giobbi
Leiter Bildungsdienstleistung
+41 58 330 62 20
Jelisaveta Todorovski
Assistentin Bereich Bildung
+41 58 330 62 33