Netting

Die Eigenmittelverordnung (ERV) sieht als risikomindernde Massnahme «die gesetzliche und vertragliche Verrechnung (Netting)» vor (Art. 61 Abs 1 Bst. A ERV). Indem Banken Derivatpositionen gegenseitig verrechnen, können sie ihre Bilanzpositionen verkleinern und daduch ihre Eigenmittelkosten senken. 

Um vom Netting profitieren zu können, müssen Banken die rechtliche Durchsetzbarkeit der Verrechnung in den betroffenen Rechtsordnungen nachweisen. Die Schweizerische Bankiervereinigung holt die erforderlichen Netting-Gutachten für die Rahmenverträge (SMA OTC, SMA ETD, SMA Repo, SMA SLB, ISDA u.a.) ein und aktualisiert diese periodisch.

Mitglieder der Schweizerischen Bankiervereinigung können die Gutachten (PDF) zu folgenden Konditionen* beziehen:  

  • Einzelgutachten: für CHF 1'000.- exkl. MwSt. können Einzelgutachten zu spezifischen Ländern bezogen werden. Darin eingeschlossen sind auf Wunsch auch frühere Gutachten zum gleichen Land und Vertrag.
  • Abonnement: Für CHF 5'000.- exkl. MwSt. p.a. erhalten Sie unbeschränkten Zugang zu allen Gutachten auf dem Portal der Schweizerischen Bankiervereinigung. Das Abonnement gilt ab Bestelldatum bis zum 31. Dezember des laufenden Jahres und wird pro rata abgerechnet. Es gilt eine Mindestlaufzeit von einem Jahr. Ohne Kündigung bis 30. November verlängert sich das Abonnement automatisch um ein Jahr.

*Die Bestellung von Einzelgutachten und Abonnement ist ein exklusiver Mitgliederservice: Ausschliesslich Mitglieder der Schweizerischen Bankiervereinigung können von dieser Dienstleistung profitieren. Ihre Bestellung über das Web-Formular ist verbindlich. Falls Sie bei einer Mitgliedsbank beschäftigt und sich nicht sicher sind, ob diese bereits ein Abo gelöst hat, prüfen Sie im Portal, ob Sie Zugriff auf die Netting-Gutachten haben.