News
28.06.2021

Dialog für einen starken Werk- und Finanzplatz

Zahlreiche Verantwortungsträgerinnen und -träger aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und der Finanzwelt haben die Dialogplattform «Gemeinsam für Zürich» lanciert. Deren Ziel ist es, sich mit den Auswirkungen der Coronapandemie auf den Wirtschaftsraum Zürich auseinanderzusetzen und Wege zur weiteren Stärkung des Standortes aufzuzeigen.
Bild von Iris Ritter, Finanz und Wirtschaft: Zürcher Volkswirtschaftsdirektorin Carmen Walker Späh und Herbert J. Scheidt, Präsident Schweizerische Bankiervereinigung und Verwaltungsratspräsident Vontobel, an der Konferenz „Gemeinsam für Zürich“

Herbert J. Scheidt, Präsident der SBVg und einer der Gastgeber des Anlasses, betonte die Wichtigkeit des Zusammenspiels aller Akteure, damit sich das Potenzial der Region Zürich noch besser entfalten kann: «Die Wirtschaft sind wir alle. Es geht um eine partnerschaftliche Lösung. Die Wirtschaft und insbesondere die Finanzwirtschaft treten für eine nachhaltige und liberale Marktwirtschaft ein, die der Gemeinschaft dient.»

Den Anlass initiiert hatten die Volkswirtschaftsdirektion des Kantons Zürich und die Stadtentwicklung Zürich in Zusammenarbeit mit der SBVg, dem Zürcher Bankenverband, Zürich Tourismus und der Wirtschaftszeitung „Finanz und Wirtschaft“.

Zu den Referierenden gehören unter anderem Bundesrat Ueli Maurer, Nationalrätin und Direktorin der Zürcher Handelskammer Regine Sauter, Regierungsrätin Carmen Walker Späh, Stadtpräsidentin Corine Mauch sowie zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter aus der Wirtschaft wie zum Beispiel Zürich Tourismus Präsident Guglielmo L. Brentel, Google Schweiz Chef Patrick Warnking oder Dominique Zygmont von Swissmem. Auch Spitzenvertreterinnen und -vertreter von Credit Suisse, Julius Bär, Lombard Odier, Raiffeisen, UBS und Vontobel nahmen am Dialog teil.

Eine Zusammenfassung der wichtigsten Impulse und Aussagen findet sich hier und im Beitrag der Finanz und Wirtschaft.

Finanzplatz Schweiz

Medienkontakte

Monika Dunant
Leiterin Public & Media Relations
+41 58 330 63 95