News
26.06.2018

Starkes Schweizer Asset Management

Die erste umfassende Studie zum Asset Management in der Schweiz zeigt: Die verwalteten Vermögen steigen und die Schweiz ist im internationalen Vergleich ein Top-10-Standort für Asset Management.

Das Institut für Finanzdienstleistungen Zug (IFZ) der Hochschule Luzern und die Asset Management Plattform Schweiz haben die erste umfassende Studie zum Asset Management in der Schweiz erarbeitet. Sie zeigt, dass die Branche ein Vermögen von 2‘208 Mrd. Franken verwaltet (+12 Prozent zum Vorjahr) und im internationalen Vergleich gute Rahmenbedingungen vorfindet. Als grösste Herausforderungen werden die zunehmende Regulierung sowie die Kundengewinnung gesehen.

Zunahme der verwalteten Vermögen

Asset Management ist ein wichtiges Standbein des Schweizer Finanzplatzes und von gesamtwirtschaftlicher Bedeutung.

Schweiz international Top…

Sowohl Zürich (Platz 4) wie Genf (Platz 8) befinden sich unter den Top 10 von 35 untersuchten internationalen Asset-Management-Hubs.

Mehr zur Studie und zu den Herausforderungen für das Schweizer Asset Management erfahren Sie auf der Seite der Asset Management Plattform Schweiz.

… mit Luft nach oben

Die Schweizerische Bankiervereinigung freut sich über das gute Resultat. Gleichzeitig gilt es aber festzuhalten, dass die Wettbewerbsfähigkeit des Schweizer Asset-Management-Standortes weiter verbessert werden muss. Wichtige Schritte in diese Richtung sind die angestrebte Abschaffung der Stempelsteuer und Anpassungen bei der Verrechnungssteuer.

InternationalSchweiz

Autoren

Hans-Ruedi Mosberger
Leiter Asset Management & Sustainability
+41 58 330 62 61

Medienkontakte

Michaela Reimann
Leiterin Public & Media Relations
+41 58 330 62 55